PureVPN (OpenVPN) und Enigma 2 | Deutsch

Ein oft gewünschtes Tutorial zum Thema VPN Dienste Anbieter auf der Enigma 2 Box. Am Beispiel des aktuellen OpenATV und mit den Konfigurationsfiles von PureVPN realisiert.

Erwähnte Links und Befehle:


Intro AE Template und Audio von http://motionarray.com




8 Kommentare

  1. Hallo, sehr interessantes Video. Danke.

    Leider fehlen beim Upload der Config-Dateien von PureVPN die client.xxx-Files. Nur die CA+WDC-Files und die TCP+UDP-Config-Files sind in der Zip-Datei. Bin genau der Anleitung gefolgt (OpenELEC OpenVPN – Herunterladen OPENVPN). Woran kann denn das liegen? VG wesseli

  2. Hallo,
    erstmal vielen Dank für die super Anleitung!!!
    Und jetzt zu meiner Frage, kann man auch einstellen dass der openvpn tunnel nur bei bestimmten Anwendungen aufgeht und wenn man die Anwendung schließt, dass sich der Tunnel auch wieder schließt.

  3. Hallo,
    auch von mir ein dickes Danke für die Anleitung … und der Tip zum PlugIn.
    Ich habe nur das Problem, dass ich die VPN Verbindung über das PlugIn nicht beenden kann, woran kann das liegen? Wenn ich den roten Button drücke geht nur die Anzeige vom VPN Changer aus, aber nicht die VPN Verbindung. Ggf. liegt es an meinem OpenVIX Image? Was kann ich tun, damit das PlugIn läuft?
    Hoffe ich kann hier nen Rat bekommen …
    CU Kai

  4. Interessanter Beitrag. Aber man sollte noch folgendes beachten:
    Dem OpenVPN Client (Enigma2-Box) wird eine IP-Adresse zugeordnet. Dabei handelt es sich nicht um die IP-Adresse die im Plugin zusehen ist, sondern es wird eine IP-Adresse im Format 10.x.y.z sein.Auf dem VPN Server (in diesem Fall einer von PureVPN) findet dann mittels SNAT eine Umwandlung in die IP-Adresse statt, die im Plugin zusehen ist. Nun ist es aber so, dass die E2-Box alle Services nun auch auf dieser IP-Adresse zur Verfügung stellt. Das könnte oder wird folgendes sein: Telnet, SSH, SMB, NFS, HTTP. Niemand aus dem normalen Internet wird darauf ohne weiteres zugreifen können. Aber andere Personen, die den selben VPN-Anbieter und dort auf dem Selben Server sind, könnten unter Umständen diese Services erreichen. Das kommt auf die Konfiguration des Servers an. Ich habe schon mit verschiedenen VPN-Anbieter Erfahrung, und bei einigen ist ist dieser Zugang möglich. Ich weiß allerdings nicht wie es bei PureVPN ist. Aber auf jedenfall kann der VPN-Anbieter (in diesem Fall PureVPN) auf die Services zugreifen. Mittels IPtables lässt sich dieses Problem beheben
    z.b. mit iptables -A INPUT -i tun+ -j DROP
    Allerdings müssen iptables installiert sein und der Befehl muss bei jedem neustart wiederholt werden. zusätzlich wäre auch ein
    iptables -A INPUT ! -i lo -d 127.0.0.0/8 -j DROP
    angebracht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.